Mittagsbetreuung an der Schäferwiese e.V.

MB Zimmer RasselbandeDie Elterninitiative Mittagsbetreuung Schäferwiese e. V. wurde 1999 gegründet. Derzeit werden 48 Kinder von insgesamt zehn Betreuerinnen in drei verschiedenen Gruppen betreut. Die Betreuung findet nur an Schultagen von Unterrichtsende bis 14.30 Uhr statt.

Während der Betreuungszeit sind immer zwei Betreuerinnen pro Gruppe anwesend. Die Kinder haben die Möglichkeit drinnen und draußen zu spielen, zu basteln oder ihre Hausaufgaben zu machen. Es wird von Montag bis Freitag ein warmes Mittagessen für den Preis von derzeit 70 €  pro Kind und Monat angeboten.

Da es sich um eine Elterninitiative handelt, kann der Verein nur durch die Mithilfe der Eltern bestehen. Diese Mitarbeit besteht aus kleineren Aufgaben wie Postverteilung, Einkaufsdienst oder Mithilfe bei der Schuleinschreibung. Die tragende Säule ist der Vorstand. Dieser besteht aus drei Haupt- und drei Nebenvorständen, welche aus den Reihen der Eltern gewählt werden.

MB Zimmer Sternschnuppen

Der Unkostenbeitrag für die Betreuung beträgt derzeit monatlich EUR 77 pro Kind und EUR 53 für Geschwisterkinder.

MB Zimmer WühlmäuseUm allen Eltern die gleiche Chance einzuräumen - vor allem den neu Hinzuziehenden - gibt es nur einen Anmeldetermin am Tag der Schuleinschreibung von 14.00 bis 19.00 Uhr in der Schule. Anträge zur Vormerkung sind im Schulsekretariat erhältlich. Bitte bringen Sie zur Anmeldung eine Arbeitsbestätigung von Ihrem Arbeitgeber mit. Die Plätze werden nach Dringlichkeit und nicht nach der Reihenfolge der Anmeldungen vergeben.

 

Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wer sich vorab informieren möchte, kann gerne einmal - nach telefonischer Voranmeldung - während der Betreuungszeit in einer der drei Gruppen vorbeischauen.

MB Küche

Gruppe Telefon Raum
Wühlmäuse  0176 / 38 45 81 78 Raum E0.51
(Grundschule EG Süd)
Rasselbande 0160 / 429 84 04  Raum 1.11
(Grundschule 1.OG)
Sternschnuppen 0176 / 51 54 52 87  Raum 0.52
(Grundschule EG Süd)

 

Funktion AnsprechpartnerIN
Vorstand Verwaltung: Gesine Fahrbach
Vertretung: Robert Hartl
Vorst. Zusch./Kontakt KKT: Silke Harraßer
Vertretung: Claudia Artmeier
Vorstand Personal
& Kontakt zur Schule:
Insa Lazar
Vertretung:

Wanda Lenz

Pädagogisches Konzept der Mittagsbetreuung an der Schäferwiese e.V.

Allgemeines Ziel

Die Mittagsbetreuung schafft einen Rahmen, in dem für die teilnehmenden Schüler die Zeit zwischen Schulschluss und Betreuung durch ihre Eltern sinnvoll überbrückt wird. Diese Zeit ist genau durch festgelegte Uhrzeiten geregelt und begrenzt.

Umsetzung des allgemeinen Zieles

Für die Kinder werden täglich wechselnde Aktivitäten angeboten.
Es steht den Kindern frei, daran teilzunehmen oder sich alleine bzw. in kleineren Gruppen selbst zu beschäftigen. Ausnahme: das Feiern von Geburtstagen, für welche kurze Rituale am Anfang der Betreuungszeit vorgesehen sind.

Insbesondere soll den Kindern – mit Blick auf den gerade vorher bewältigten Schulalltag – die Möglichkeit gegeben werden, sich auszutoben, dem Drang nach körperlicher Bewegung stattzugeben. Deshalb geht sooft wie möglich ein Betreuer/-in während der Betreuungszeit mit den Kindern nach draußen (je nach Wetterlage) oder in die bisweilen zur Verfügung stehende Turnhalle der Schule.

Wenn es vom Kind gewünscht wird, kann es während der Mittagsbetreuungszeit seine Hausaufgaben für die Schule erledigen. Die Mittagsbetreuung erklärt sich jedoch nicht für die Überwachung der Hausaufgaben zuständig. Die Betreuer/-innen beaufsichtigen die zu erledigenden Hausaufgaben höchstens gleichberechtigt zu den gleichzeitig stattfindenden Spielaktivitäten.

Um eine angstfreie Atmosphäre und ein akzeptierendes Umgehen miteinander zu ermöglichen, sind Regeln und Grenzen notwendig. Die Details der gesetzten Regeln und Grenzen sind in den sog. „Grundregeln zum Betreuungsablauf" festgelegt und werden von Zeit zu Zeit von allen Mitarbeitern/-innen der Mittagsbetreuung besprochen und aktualisiert.

Die pädagogische Arbeit soll folgende kindliche Kompetenzen fördern und unterstützen:

Förderung des Sozialverhaltens

  • gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfestellung
  • Entwicklung von Gemeinschaftssinn
  • Einhalten von Regeln
  • Toleranz

Förderung der Konfliktfähigkeit

  • Problemlösung auf verbaler Ebene

Förderung der Selbstständigkeit, Selbstbestimmung und Selbstverwirklichung

Förderung der Eigenständigkeit, Eigenverantwortung und Entscheidungsfindung

Förderung der Kreativität und des individuellen Ausdrucks wie Basteln, Malen, Rollenspiele usw.