Das Blumenwiesenprojekt der GS An der Schäferwiese geht in die dritte Runde! Am 21. Oktober begannen die Arbeiten für unsere nächste Schulwiese. Die Schulgemeinschaft möchte eine 400 m² große Rasenfläche an der Alten Allee ( gegenüber Edeka) in eine Blumenwiese umwandeln. Im ersten Schritt pflanzten die Kinder der Klasse 2b einhundert Pflänzchen u.a. Margeriten, Wiesensalbei, Ochsenaugen, Flockenblumen, Thymian und Knautien. Zuvor hatten das Baureferat Gartenbau und der örtliche Bezirksausschuss dem Antrag  zugestimmt. Schwer beladen mit Sandeimern zogen die Kinder vom Schulgelände zu der benachbarten Fläche. Dort war mit der Spitzhacke die Grasnarbe bereits stellenweise geöffnet worden. Nachdem das Gras vollständig entfernt war, konnten die Wiesenblumen in die mit Sand gemischte Erde gesetzt werden. Ein Viertel der Fläche wurde auf diese Weise bepflanzt. Den Schülern wurde vom Gartenbau die komplette Pflege der Fläche überantwortet. Als nächste Arbeiten für die Kinder stehen im Herbst noch das Entfernen des Laubs und im März die Ansaat von 80 m² Blumenwiese an. Für die schweren gärtnerischen Arbeiten, wie dem Abziehen der Grasnarbe, unterstützt uns der Bezirksausschuss 21 Pasing-Obermenzing mit einem großzügigen Zuschuss aus dem Stadtbezirksbudget. Wir bedanken uns auf  diesem Wege herzlich für die Übernahme dieser Kosten, ohne die wir uns an eine Fläche dieser Größe nicht herangewagt hätten! Ziel der Aktion ist die Förderung der Artenvielfalt im Stadtbezirk. Ganz nebenbei sammeln die Schüler Wissen über die Zusammenhänge in der Natur und  Erfahrung in bürgerschaftlichem Engagement.

Das könnte Sie auch interessieren:

SamS – Seelsorge an meiner Schule
Übertritt
Schuleinschreibung 2021

S.