Ein Schulvormittag stand ganz im Zeichen des Filzens. Kinder aus einzelnen Klassen durften unter der fachkundigen Anleitung von Frau Kiefer und Frau Spannagl das Nassfilzen ausprobieren. Die Produkte am Ende des Tages konnten sich sehen lassen: Es entstanden kleine Täschchen in Form von Tieren. Falls jemand Lust hat, das Nassfilzen zuhause auszuprobieren, haben die Kinder hier eine Anleitung notiert: Das brauchen wir: Filzwolle, Geschirrtuch, Olivenölseife, heißes Wasser, Bastmatte, Schere, Gardine, Schablone aus Kunststoff und jede Menge Spaß. Los geht`s: Zuerst zupfe ich die Filzwolle in schmale Streifen. Nun lege ich sie waagerecht auf die Schablone und feuchte sie an. Als nächstes drehe ich sie mit der Gardine um und mache das Gleiche wie davor. Anschließend nehme ich schwarze Filzwolle und forme die Augen. Danach zupfe ich mir etwas von der rosa Wolle ab und mache eine Nase daraus. Jetzt rolle ich einen Schwanz und filze alles an der Maus an. Dann forme ich runde Ohren, die gut zu der Maus passen und filze sie an. Danach rolle ich in alle Richtungen 40 Mal. Zum Schluss drücke ich das Wasser aus der Maus heraus und lasse sie trocknen. Viel Spaß beim Filzen wünschen Sophia und Matthias und die ganze Klasse 4b

Das könnte Sie auch interessieren:

Einladung zum St. Martinsfest (Backrezept jetzt online)
Die Geschichte der Isarflößerei
Die ersten 5 Tablets für die Schule sind da!

S.