Verschiedene Klassen probierten im WG-Unterricht das Trockenfilzen aus und hatten eine Menge Spaß dabei. Die wunderschönen Schlüsselanhänger, die dabei entstanden sind, können in der Aula der Schule bewundert werden. Falls jemand das Trockenfilzen zuhause ausprobieren will, haben die Kinder hier eine Anleitung notiert: Hallo liebe Leser, hier ist eine Anleitung zum Trockenfilzen. Wir haben es im WG-Unterricht gelernt und fanden es toll. Deshalb wollten wir euch zeigen, wie man trockenfilzt. Und keine Angst – es ist recht simpel. Hilfsmittel: Schwamm, Schafswolle, Holzgriff, Filznadel (Achtung: Sie kann brechen und piksen.), eine beliebige Form und zu guter Letzt viel Spaß. Anleitung: Jetzt kannst du endlich mit dem spannenden Teil beginnen. Als erstes suchst du dir eine beliebige Form aus (z.B. ein Herz). Nun greifst du nach der Schafswolle (bloß nicht zu wenig), dann drückst du die Wolle in deine Form (Es ist egal, wenn etwas herausschaut). Als nächstes nimmst du dir die Filznadel und den Holzgriff. Dann nimmst du das kleine Holzding heraus und steckst deine Filznadel hinein. Jetzt kommt die dünne Seite vom Holzgriff hinein. Danach kannst du auch schon anfangen! Du pickst jetzt mit der Filznadel in die Form hinein. Das machst du 1-2 Stunden lang. Wenn du das Gefühl bekommst, dass es fester wird, dann nimmst du die Wolle aus der Form. Es könnte sein, dass du findest, dass dein Rand ein wenig zu weich oder unförmig ist. Dann pickst du eben in den Rand. Jetzt kommt der Moment, in dem du denkst, dass dein Wollding fertig ist. Und tatsächlich – es ist fertig! Es hat uns sehr viel Spaß gemacht, dir beizubringen, wie man trockenfilzt. Viel Spaß mit deinem Kunstwerk wünschen Nikita und Kristijana

Das könnte Sie auch interessieren:

Lauf dich fit
Yumiade
Vorlesewettbewerb

S. Kruschke